Besserungsschein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Besserungsschein(e)s · Nominativ Plural: Besserungsscheine
Worttrennung Bes-se-rungs-schein

Typische Verbindungen zu ›Besserungsschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besserungsschein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Besserungsschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn diese auf etwas verzichten, lassen sie sich gerne Besserungsscheine geben.
Die Zeit, 20.06.1997, Nr. 26
Davon sollen 60 Millionen Euro über einen Besserungsschein gezahlt werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2002
Bei einer späteren Platzierung solle der Bund über einen Besserungsschein auch von höheren Kursen profitieren.
Die Welt, 22.10.2001
Für später war dann bei steigendem deutschen Kohlenverbrauch ein Besserungsschein projektiert.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1933
Für den Fall eines deutlich höheren Kurses haben Bund und KfW einen Besserungsschein vereinbart.
Der Tagesspiegel, 07.01.1998
Zitationshilfe
„Besserungsschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besserungsschein>, abgerufen am 21.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besserungsfähig
Besserungsarbeitslager
Besserungsanstalt
Besserung
Besserstellung
Besserverdienende
Besserverdiener
Besserwessi
Besserwissen
Besserwisser