Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bestechung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bestechung · Nominativ Plural: Bestechungen
Aussprache 
Worttrennung Be-ste-chung
Wortbildung  mit ›Bestechung‹ als Erstglied: Bestechungsaffäre · Bestechungsfall · Bestechungsgeld · Bestechungsskandal · Bestechungssumme · Bestechungsversuch · Bestechungsvorwurf
 ·  mit ›Bestechung‹ als Letztglied: Abgeordnetenbestechung · Beamtenbestechung · Zeugenbestechung
eWDG

Bedeutung

das Bestechen
Beispiele:
jmdn. durch Bestechung gewinnen
gegen Bestechung gefeit sein
Juraaktive, passive Bestechung
wie er zur Bestechung der Verwaltungs‑ und Polizeileute pelzgefütterte Westen verwandte [ A. ZweigEinsetzung253]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bestechen · Bestechung · bestechlich
bestechen Vb. ‘durch Geschenke zu einer unerlaubten Handlung verleiten’. Die Präfixbildung frühnhd. bestechen (eigentlich ‘in oder um etw. stechen’; s. stechen) bedeutet als Fachwort der Bergmannssprache ‘durch Stechen prüfen, untersuchen’. Vermutlich daraus entwickelt sich (15. Jh.) der noch heute gültige Sinn, obwohl der Übertragungsvorgang nicht sicher zu deuten ist. Die Vorstellung des Bestechens durch angenehmes Aussehen, überzeugende Worte u. dgl. führt (18. Jh.) zu ‘für sich einnehmen, einen gewinnenden Eindruck machen’. Bestechung f. (1. Hälfte 16. Jh.); bestechlich Adj. ‘der Bestechung zugänglich, käuflich’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bestechung · Korruption

Typische Verbindungen zu ›Bestechung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestechung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bestechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich schämte mich, weil ich nachgedacht hatte, wie ich ihr beikommen könnte, durch welche Art von Bestechung. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 234]
Weiterhin straffrei ist die Bestechung ausländischer Beamter, sie kann außerdem von der Steuer abgesetzt werden. [Die Zeit, 04.07.1997, Nr. 28]
Außerdem gelingt es der Organisation, durch simple Bestechung Anhänger zu gewinnen. [konkret, 1992]
Wo das aber so ist, ist Bestechung die einzig elegante Art, es zu umgehen. [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Dabei sollen sie für die Bestechung 370.000 Euro aufgewendet haben. [Die Zeit, 26.10.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Bestechung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestechung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestechlichkeit
Beste
Bestbieter
Bestbesetzung
Bestattungszeremonie
Bestechungsaffäre
Bestechungsfall
Bestechungsgeld
Bestechungsskandal
Bestechungssumme