Bestehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBe-ste-hen
Grundformbestehen
Wortbildung mit ›Bestehen‹ als Letztglied: ↗Nichtbestehen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Vorhandensein
2.
das Durchstehen, Ertragen
3.
Beharren

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Bestehen · ↗Existenz · ↗Vorhandensein · Vorliegen (Sachverhalt, Tatbestand; Dokument)
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

100-jährig 100jährig 125-jährig 15-jährig 150-jährig 20-jährig 25-jährig 25jährig 30-jährig 40-jährig 50-jährig 50jährig 75-jährig 75jährig Anlaß Bundesrepublik Feier Feierlichkeit Festakt begehen dreißigjährig einjährig feiern fünfjährig fünfundzwanzigjährig fünfzigjährig hundertjährig vierzigjährig zehnjährig zwanzigjährig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bestehen kann er nur auf Zeit, und diese Zeit geht jetzt zu Ende.
Die Welt, 06.03.2003
Das 250-jährige Bestehen beging man feierlich im Zeichen der Einheit.
Der Tagesspiegel, 15.11.2000
In den ersten 26 Jahren seines Bestehens bildete das College nur 146 Studenten aus.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10060
Als der Film uraufgeführt wurde, feierte die Ufa ihr zwanzigjähriges Bestehen.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 233
Das Bestehen dieses Herdes kennt man seit fast zehn Jahren.
Koch, Robert: Die Gesundheitsverhältnisse von Deutsch-Ostafrika. In: J. Schwalbe (Hg.), Gesammelte Werke von Robert Koch - Bd. 2 Teil 2, Leipzig: Thieme 1912 [1906], S. 6345
Zitationshilfe
„Bestehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestehen>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besteg
Bestecktasche
Besteckkorb
Besteckkasten
Bestecketui
bestehen bleiben
bestehenbleiben
bestehlen
besteigen
Besteigung