Bestellzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-stell-zeit
Wortzerlegung bestellen Zeit
eWDG

Bedeutung

Zeit der Bodenbearbeitung

Verwendungsbeispiele für ›Bestellzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem müssten die Bestellzeiten für einen Lotsen künftig genau eingehalten werden. [Die Welt, 08.08.2000]
Ein großer Vorteil jedoch ist, daß man den Öl‑Lieferanten sowie die Bestellzeit frei wählen kann. [Bild, 24.11.2004]
Bei DaimlerChrysler hätten sich damit bereits Bestellzeiten von einem Monat auf eine Woche verkürzt; erst vor kurzem habe man online vier Millionen Batterien gekauft. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000]
Da die Kunden lange Bestellzeiten nicht mehr akzeptieren, baut die weltweit aktive Familiengruppe nach Leibinger "fast überall" ihre Produktionskapazitäten aus. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000]
Die Kumpels der Uranprovinz hatten Schichtarbeit, aber gute Bezahlung, kürzere Bestellzeiten für Automobile und eine monatliche Rate von vier Flaschen Trinkbranntwein, akzisefrei. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.2003]
Zitationshilfe
„Bestellzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestellzeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestellungseingang
Bestellung
Bestellseite
Bestellschein
Bestellpraxis
Bestellzettel
Bestenauslese
Bestenermittlung
Bestenförderung
Bestenliste