Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bestellzettel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-stell-zet-tel
Wortzerlegung bestellen Zettel1
eWDG

Bedeutung

Zettel, auf dem eine Bestellung vermerkt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Bestellformular · Bestellzettel
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bestellzettel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestellzettel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bestellzettel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während wir hier spotten, fülle ich heimlich schon den Bestellzettel aus. [Die Zeit, 18.09.1995, Nr. 38]
Den Bestellzettel schickt die Schule schon vor den Ferien zu. [Die Zeit, 10.09.1998, Nr. 38]
Erst wenn der Bestellzettel vorliegt, werden die nötigen Teile bei den Zulieferern geordert. [Die Zeit, 17.04.1995, Nr. 16]
Wo zur Not angeschrieben wird und die Frauen ihre Bestellzettel zum Wochenende abgeben konnten. [Die Zeit, 20.08.1993, Nr. 34]
Dass mit seinem Namen auf den "Epoche" – Bestellzetteln geworben worden sei, habe er nicht gewusst. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2002]
Zitationshilfe
„Bestellzettel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestellzettel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestellzeit
Bestellungseingang
Bestellung
Bestellseite
Bestellschein
Bestenauslese
Bestenermittlung
Bestenförderung
Bestenliste
Besteuerung