Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Besteuerungsrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Besteuerungsrecht(e)s · Nominativ Plural: Besteuerungsrechte
Worttrennung Be-steu-erungs-recht · Be-steue-rungs-recht
Wortzerlegung Besteuerung Recht

Verwendungsbeispiele für ›Besteuerungsrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei uns ließe sich ein eigenes Besteuerungsrecht der Länder leicht verwirklichen. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004]
In der Entscheidung von 1965 ging es um das Besteuerungsrecht der jüdischen Glaubensgemeinschaft. [Die Zeit, 23.10.1970, Nr. 43]
Das Besteuerungsrecht der Grafen von Berg stamme aus der Vogtei, nicht aus der Grafschaft. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 929]
Doch sind hier zusätzlich noch Garantien hinsichtlich des kirchlichen Besteuerungsrechts und der Anstaltsseelsorge ausgesprochen. [Weber, W.: Kirchenverträge. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15319]
Das Besteuerungsrecht für Einkünfte aus Grundbesitz steht damit ausschließlich den Niederlanden zu. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Zitationshilfe
„Besteuerungsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besteuerungsrecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besteuerung
Bestenliste
Bestenförderung
Bestenermittlung
Bestenauslese
Bestform
Bestialität
Bestiarium
Bestickung
Bestie