Bestiarium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bestiariums · Nominativ Plural: Bestiarien
Aussprache 
Worttrennung Bes-ti-ari-um · Bes-tia-ri-um

Typische Verbindungen zu ›Bestiarium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestiarium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bestiarium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das seltsame Bestiarium wechselt sein fantasievolles Outfit von Szene zu Szene.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.2004
Allenfalls sein "großes Bestiarium der Literatur" ist noch ein Begriff.
Die Welt, 24.07.2004
Vielleicht aber will dieses Bestiarium gar nicht satirisch, gar nicht böse sein?
Die Zeit, 20.03.1964, Nr. 12
Mit dem Bestiarium aus Entenhausen bin ich in meiner Kindheit herangewachsen.
konkret, 1994
Aus der unbestimmten Welt der gezeichneten Enten wurde das "Bestiarium Entenhausen" (Joschka Fischer) mit all seinen unverwechselbaren Typen.
Der Tagesspiegel, 25.08.2000
Zitationshilfe
„Bestiarium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestiarium>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestialität
bestialisch
bestgepflegt
bestgekleidet
bestgehasst
besticken
Bestickung
Bestie
bestiefelt
Bestienkapitell