Bestzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Best-zeit
Wortzerlegung bestZeit
Wortbildung  mit ›Bestzeit‹ als Letztglied: ↗Jahresbestzeit · ↗Weltbestzeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Sport
siehe auch Bestleistung
Beispiel:
persönliche, deutsche Bestzeit laufen

Typische Verbindungen zu ›Bestzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bestzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach verhaltenem Beginn gingen die Piloten nur kurz auf die Jagd nach Bestzeiten.
Die Zeit, 22.03.2013 (online)
Für die Bestzeit (2:32) aus dem Jahre 1994 wird es wohl nicht mehr reichen.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2002
Die anschließende "Nacht der langen Messer", bei der über 540 Kilometer auf Bestzeit gefahren wird, bringt dann die Entscheidung.
o. A. [fi]: Rallye Monte Carlo. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Für die Wegestrecken I und II kann es bereits Strafpunkte für die Überschreitung der Bestzeiten geben, die in jedem Fall unnötig und zu vermeiden sind.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 149
Der Grundwert (null Punkte) ergibt sich jeweils durch die Bestzeiten aus Abfahrt und Slalom.
o. A. [W. W.]: Alpine Kombination. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Bestzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bestzeit>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestwert
Bestweite
bestusst
Bestürzung
Bestürztheit
Bestzustand
Besuch
besuchen
Besucher
Besucherandrang