Besucher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Besuchers · Nominativ Plural: Besucher
Aussprache
WorttrennungBe-su-cher (computergeneriert)
Wortzerlegungbesuchen-er
Wortbildung mit ›Besucher‹ als Erstglied: ↗Besucherandrang · ↗Besucheraufkommen · ↗Besucherfrequenz · ↗Besuchergruppe · ↗Besucherin · ↗Besuchermasse · ↗Besucherrat · ↗Besucherschar · ↗Besucherstrom · ↗Besucherzahl
 ·  mit ›Besucher‹ als Letztglied: ↗Ausstellungsbesucher · ↗Circusbesucher · ↗Fachbesucher · ↗Galeriebesucher · ↗Gottesdienstbesucher · ↗Kinobesucher · ↗Kirchenbesucher · ↗Konzertbesucher · ↗Messebesucher · ↗Museumsbesucher · ↗Premierenbesucher · ↗Theaterbesucher · ↗Versammlungsbesucher · ↗Zirkusbesucher · ↗Zoobesucher
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von besuchen
a)
Gast
Beispiele:
ein vornehmer, auswärtiger, unangemeldeter, unwillkommener, lästiger, später, abendlicher, nächtlicher Besucher
dem Besucher entgegengehen
der Besucher belästigte, störte ihn
b)
Zuschauer, Zuhörer
Beispiele:
der tausendste Besucher der Ausstellung
ein ständiger Besucher des Theaters, von Konzerten sein
Teilnehmer
Beispiel:
einer der vielen Besucher der Versammlung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suchen · Suche · Sucher · aussuchen · ausgesucht · besuchen · Besuch · Besucher · ersuchen · untersuchen · Untersuchung · versuchen · Versuch · Versucher · Versuchung
suchen Vb. ‘intensiv finden wollen, nachforschen, erstreben’, jägersprachlich ‘aufspüren’, ahd. suohhen (8. Jh.), mhd. suochen, (md.) sūchen ‘(auf)suchen, erforschen, versuchen, trachten nach, besuchen, nachstellen’, asächs. sōkian ‘(auf)suchen, fordern, klagen’, mnd. sȫken, mnl. soeken, souken, nl. zoeken, afries. sēka, aengl. sēcan ‘suchen, Ausschau halten, erfragen’, engl. to seek, anord. sœkja ‘suchen, angreifen, vor Gericht bringen’, schwed. söka, got. sōkjan ‘suchen’, miþsōkian ‘mit jmdm. streiten’ (germ. *sōkjan) stellt sich wohl, ursprünglich im Sinne von ‘nachspüren, auf etw. losgehen, etw. erstreben’, als Faktitivum ablautend zum starken Verb ahd. sahhan ‘streiten, prozessieren, schelten’, asächs. sakan, aengl. sacan ‘streiten, klagen, leugnen’, got. sakan ‘streiten, schelten, Vorwürfe machen’ (germ. *sakan, s. ↗Sache, wo Weiteres zur Etymologie). Auch als Wort der Jägersprache bedeutet suchen eigentlich ‘auf-, nachspüren’. Suche f. ‘das Suchen, Nachforschung, Fahndung’, ahd. suohha (9. Jh.), mhd. suoche. Sucher m. ‘wer sucht’, ahd. suohhāri (9. Jh.), mhd. suocher ‘Sucher, Erforscher, Angreifer, Verfolger’. aussuchen Vb. ‘auswählen’ (Anfang 15. Jh.), ‘durchsuchen’ (16. Jh.); ausgesucht Part.adj. ‘ausgewählt, vorzüglich, erlesen’ (16. Jh.). besuchen Vb. ‘zu jmdm. (als Gast) hingehen’, ahd. bisuohhen ‘untersuchen, prüfen, (be)fragen, erfahren, versuchen’ (um 1000), mhd. besuochen ‘suchen, aufsuchen, benutzen, feindlich anfallen, besichtigen, durch-, untersuchen’; Besuch m. ‘das Besuchen’ (17. Jh.), später (18. Jh.) ‘Gast’, ahd. bisuoh ‘Versuchung’ (11. Jh.), mhd. besuoch ‘das Recht, einen Ort als Weideplatz zu benutzen, Zinsen von ausgeliehenem Geld, Prüfung’. In festen Wendungen Besuch abstatten, machen, zum (später zu) Besuch gehen, zum (dann zu) Besuch sein (18. Jh.), auf Besuch sein, kommen (19. Jh.); Besucher m. ‘Gast’ (17. Jh.), zuvor ‘Prüfer, Kontrolleur’ (16. Jh.). ersuchen Vb. ‘höflich, dringlich bitten’ (16. Jh.), ahd. irsuohhen (um 800), mhd. ersuochen ‘suchen, begehren, ergründen, untersuchen, heim-, aufsuchen, reizen, erregen’. untersuchen Vb. ‘prüfen, erforschen’ (15. Jh.), ‘wissenschaftlich erforschen’ (17. Jh.); Untersuchung f. ‘Erforschung, Prüfung’ (15. Jh.). versuchen Vb. ‘auf die Probe stellen, probieren’, mhd. versuochen ‘zu erfahren suchen, forschen nach, prüfen, auf die Probe stellen, angreifen’; Versuch m. ‘naturwissenschaftliches Experiment’ (16. Jh.), ‘Probe, Prüfung, Unternehmen’ und (als Wiedergabe von Essay) ‘Abhandlung’ (18. Jh.), ahd. firsuoh ‘Prüfung, Erprobung’ (Hs. 12. Jh.), mhd. versuoch ‘das Streben, Unternehmen, Prüfung, Untersuchung’; Versucher m. ‘wer versucht’, besonders (biblisch, Luther) ‘Verführer, Teufel’, mhd. versuocher ‘wer auf die Probe stellt, Münz-, Weinprobierer, Verführer’; Versuchung f. ‘Aufreizung, Anfechtung zum Bösen’ (im biblischen Sinne), mhd. versuochunge ‘das Prüfen, Probieren, Kosten, Prüfung, Verführung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Besucher · Eingeladener · ↗Gast
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • (unbeteiligter) Zuschauer · ↗Gaffer · Unbeteiligter · nicht auf der Gästeliste (stehen) · nicht eingeladen · ungebetener Gast  ●  nicht geladener Gast  Hauptform · ↗Zaungast  ugs.
Synonymgruppe
Besucher · Gäste · ↗Publikum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussteller Ausstellung Messe Museum Zahl anlocken anziehen ausländisch auswärtig begrüßen besichtigen betreten empfangen erfahren erleben erwarten erwartet informieren interessiert kommen locken neugierig rechnen strömen tausend westlich zahlend zahlreich zählen öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Besucher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch lockt das Fest unzählige Besucher aus aller Welt an.
Die Zeit, 06.07.2013 (online)
Wenn Sie hineinschauen, haben Sie den Status von Besuchern zurückgewonnen.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 296
Sofern nicht ausdrücklich darum gebeten wird, ohne Anklopfen einzutreten, wird ein höflicher Besucher dies nicht unterlassen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19090
Aber dafür sorgen auch schon die übrigen Besucher in ihrem eigenen Interesse.
Schütte, Carl: Willst du erfahren was sich ziemt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1934], S. 6727
Ihr entging keine Bewegung ihrer Herrin, keine Bewegung des Besuchers.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925
Zitationshilfe
„Besucher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Besucher>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besuchen
Besuch
Bestzustand
Bestzeit
Bestwert
Besucherandrang
Besucheransturm
Besucheraufkommen
Besucherfrequenz
Besuchergruppe