Betäubungsmittel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Betäubungsmittels · Nominativ Plural: Betäubungsmittel
Aussprache
WorttrennungBe-täu-bungs-mit-tel
WortzerlegungBetäubungMittel
Wortbildung mit ›Betäubungsmittel‹ als Erstglied: ↗Betäubungsmittelgesetz
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Recht Sammelbezeichnung für Stoffe oder deren Zubereitungen, die als bewusstseinsverändernde oder (teilweise) Empfindungslosigkeit bewirkende Substanzen gebraucht werden können und deren medizinische Verschreibungsfähigkeit und Verkehrsfähigkeit gesetzlich häufig stark eingeschränkt sind
siehe auch Rauschgift
Beispiele:
»Wir haben gegen den Angeschuldigten […] wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln (Marihuana) in nicht geringer Menge einen Strafbefehl beantragt.« [Bild, 09.01.2018]
Drogenabhängige könnten durch die kontrollierte Freigabe von Betäubungsmitteln von der Beschaffungskriminalität abgebracht werden[…]. [Berliner Zeitung, 24.07.1997]
Die Polizei konnte diverse kleine Mengen Betäubungsmittel sicherstellen – hauptsächlich Marihuana, Haschisch, Kokain, LSD und Amphetamine. [Neue Zürcher Zeitung, 25.08.2013]
Seit 1998 fällt nicht nur der einzelne Wirkstoff Psilocybin unter das Betäubungsmittelgesetz, sondern Pilze insgesamt, »wenn sie als Betäubungsmittel missbräuchlich verwendet werden […]«. [Die Welt, 16.09.2006]
Ich habe niemals die Zeugenaussagen jener Sportler vergessen, in denen sie mir schilderten, wie regelmäßig sie einen Cocktail aus Amphetamin, Kokain, Heroin, Koffein, Morphium und schmerzstillenden Mitteln zu sich genommen haben, in welche Abhängigkeit sie von diesen Betäubungsmitteln gerieten […]. [Die Welt, 08.12.2006]
Zwar gelingt es vielen Benutzern, die körperliche Sucht durch eine Therapie zu besiegen, doch viel schwieriger ist es, das mentale Verlangen nach dem Betäubungsmittel über Dauer zu stillen. [Frankfurter Rundschau, 30.09.1998]
Heroin oder andere Betäubungsmittel sollten nur befristet und unter ärztlicher Kontrolle an langjährige, durch Therapie nicht mehr erreichbare Schwerstabhängige abgegeben werden. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.1994]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein synthetisches, illegales, verbotenes Betäubungsmittel
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Anbau, Besitz von Betäubungsmitteln; der Handel mit Betäubungsmitteln; Konsumenten von Betäubungsmitteln
2.
schmerzstillendes, den Schmerz ausschaltendes, (teilweise) Empfindungslosigkeit gegen Schmerzen bewirkendes Medikament
Synonym zu Anästhetikum
Beispiele:
Betäubungsmittel wie Methadon oder Morphin unterdrücken die entstehenden Schmerzen, indem sie bestimmte Rezeptoren im Gehirn und an den Nerven besetzen. [Die Zeit, 03.09.2015 (online)]
Seit geraumer Zeit suchen Anästhesisten nach besseren Betäubungsmitteln und entwickeln Apparate zur Kontrolle der Narkosedosis. [Die Zeit, 10.08.2000, Nr. 33]
Als Therapie zur örtlichen Behandlung [neuropathischer Schmerzen] eignen sich Cremes und Pflaster, die einen Wirkstoff aus der Chilischote (Capsaicin) oder ein Betäubungsmittel enthalten und die Schmerzempfindlichkeit direkt auf der Haut herabsetzen. [Der Standard, 28.10.2013]
Die Ärzte spritzen dem Mann ein lokal wirkendes Betäubungsmittel in die Nähe des Knotens, um die Schmerzen zu nehmen. [Spiegel, 28.07.2012 (online)]
Die zur Schmerzbehandlung zugelassenen, Verkehrs- und verschreibungsfähigen Betäubungsmittel wie Morphin, L-Methadon, Dolantin oder Kokain finden sich in der Anlage III des BtMG (= Betäubungsmittelgesetz). [Die Zeit, 03.04.1992, Nr. 15]
Kokain und seine Abkömmlinge sind als örtliche Betäubungsmittel für die Medizin unentbehrlich. [Welt und Wissen, 1927]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein lokales, starkes Betäubungsmittel
als Akkusativobjekt: ein Betäubungsmittel spritzen, verabreichen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Verschreibung von Betäubungsmitteln

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Betäubungsmittel · ↗Narkosemittel · ↗Narkotikum  ●  ↗Anästhetikum  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Betäubungsmittel · ↗Dope · ↗Droge · ↗Rauschgift · ↗Rauschmittel · ↗Suchtgift · ↗Suchtmittel · ↗Suchtstoff  ●  ↗Stoff  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Alkohol · Teufel Alkohol  ●  ↗Alk  ugs.
  • Heroin  ●  ↗Diacetylmorphin  fachspr. · ↗Diamorphin  fachspr. · ↗Schnee  ugs.
  • Zigarette  ●  ↗Fluppe  ugs. · ↗Glimmstängel  ugs. · ↗Kippe  ugs. · ↗Lulle  ugs. · ↗Lunte  ugs. · ↗Pyro  ugs., negativ · ↗Sargnagel  ugs., scherzhaft-ironisch · ↗Tschick  ugs., österr. · Zichte  ugs. · Ziese  ugs. · Zigi  ugs., schweiz. · ↗Zippe  ugs.
  • Kokain  ●  C17H21NO4  fachspr. · ↗Coke  ugs. · C₁₇H₂₁NO₄  fachspr. · ↗Koks  ugs. · Nose Candy  ugs. · ↗Schnee  ugs. · ↗Snow  ugs.
  • LSD · Lysergic Acid Diethylamide · Lysergsäurediethylamid  ●  ↗Acid  ugs. · ↗Pappe  ugs.
  • Cannabis  ●  Ganja  ugs. · ↗Gras  ugs. · Pot  ugs.
  • Opium
  • Kat · Qat
  • Crystal · Crystal Meth · Metamfetamin · Meth · Methamphetamin · N-Methylamphetamin · ↗Pervitin  ●  Hermann-Göring-Pillen  ugs. · Hitler-Speed  ugs. · Ice  ugs. · Panzerschokolade  ugs. · Stuka-Tabletten  ugs. · Yaba  ugs.
  • Designerdroge · ↗Partydroge
  • Nikotin  ●  Nicotin  fachspr.
  • Lean  Jargon · Lila Drink  Jargon · Purple Drank  Jargon · Texas Tea  Jargon
Assoziationen
Synonymgruppe
Betäubungsmittel  ●  ↗Analgetikum  fachspr. · ↗Schmerzmittel  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Codein
  • Nichtopioid-Analgetikum · nichtopioides Analgetikum
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Betäubungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alkohol Amphetamin Anabolikum Anbau Antibiotikum Apotheke Besitz Dosis Einfuhr Erwerb Gift Handel Handeltreiben Haschisch Kokain Menge Rezept Sachverständigenausschuß Verabreichung Verschreibung anbauen konsumieren lokal spritzen synthetisch verabreichen verboten verkehrsfähig verschreiben Überdosis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betäubungsmittel‹.

Zitationshilfe
„Betäubungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bet%C3%A4ubungsmittel>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betäubungsmethode
Betäubung
betäuben
betatschen
Betatron
Betäubungsmittelgesetz
betauen
Betaversion
Betazerfall
Betbank