Betäubungsmittelgesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Betäubungsmittelgesetzes · Nominativ Plural: Betäubungsmittelgesetze
WorttrennungBe-täu-bungs-mit-tel-ge-setz
WortzerlegungBetäubungsmittelGesetz
Wortbildung mit ›Betäubungsmittelgesetz‹ als Grundform: ↗BtMG

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestimmung Cannabis Ermittlungsverfahren Erpressung Novelle Novellierung Paragraph Revision Straftat Strafvorschrift Vergehen Verschärfung Verstoß Waffengesetz bestrafen einleiten erlassen ermitteln festnehmen fällen geltend geändert unterliegen unterstellen verantworten verbieten verschärft verstoßen Änderung ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betäubungsmittelgesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da die Mittel süchtig machen können, fallen sie unter das Betäubungsmittelgesetz.
Bild, 08.10.1997
Außerdem will sie weiterhin auf die Änderung des Betäubungsmittelgesetzes drängen.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1994
Mit einer Änderung des Betäubungsmittelgesetzes lassen sich keine Wahlen gewinnen.
Die Zeit, 31.07.1981, Nr. 32
Sie können eine starke seelische Abhängigkeit erzeugen und unterstehen dem Betäubungsmittelgesetz.
Der Tagesspiegel, 05.07.2002
Es wäre möglich, im Betäubungsmittelgesetz einen Feldversuch zur kontrollierten Abgabe von Cannabis zu machen.
Die Welt, 21.07.2003
Zitationshilfe
„Betäubungsmittelgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betäubungsmittelgesetz>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betäubungsmittel
Betäubungsmethode
Betäubung
betäuben
betatschen
betauen
Betaversion
Betazerfall
Betbank
Betbruder