Beteiligungsfinanzierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beteiligungsfinanzierung · Nominativ Plural: Beteiligungsfinanzierungen
Aussprache 
Worttrennung Be-tei-li-gungs-fi-nan-zie-rung
Wortzerlegung  Beteiligung Finanzierung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Beschaffung von Eigenkapital mithilfe von Kapitaleinlagen bereits beteiligter oder neu hinzukommender Gesellschafter

Verwendungsbeispiele für ›Beteiligungsfinanzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch schwerwiegender noch als dieser Millionenschaden sind die Folgen der so genannten Beteiligungsfinanzierungen.
Der Tagesspiegel, 06.04.2001
Denn sie begünstige die Selbstfinanzierung gegenüber der Beteiligungsfinanzierung, wodurch besonders junge Unternehmen benachteiligt würden.
Die Welt, 22.08.2000
In der Tendenz zeigen Banken begrenztes Interesse an der Beteiligungsfinanzierung durch Aktienemissionen.
Die Zeit, 27.10.1989, Nr. 44
Für den Aufbau Ost seien Infrastrukturinvestitionen oder die Beteiligungsfinanzierung viel wichtiger.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1999
Auf Schadensfälle etwa in der Luftfahrtindustrie oder in der Beteiligungsfinanzierung sei die Bank gut vorbereitet.
Die Welt, 06.05.2003
Zitationshilfe
„Beteiligungsfinanzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beteiligungsfinanzierung>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beteiligungsertrag
Beteiligungsbesitz
Beteiligung
Beteiligtsein
Beteiligte
Beteiligungsform
Beteiligungsgesellschaft
Beteiligungskapital
Beteiligungsmodell
Beteiligungsmöglichkeit