Betextung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-tex-tung (computergeneriert)
Wortzerlegungbetexten-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihren Betextungen und den beigefügten Erläuterungen und Erwägungen und Flüchen entnehme ich, daß die Viren die Hacker-Szene ziemlich erschüttert haben.
Die Zeit, 02.09.1988, Nr. 36
Genauso wie Plakate vielfach von bedeutenden Malern und Künstlern entworfen werden, sollte die Werbewirtschaft auch bei der Betextung an namhaft “Schriftsteller herantreten.
Die Zeit, 29.12.1955, Nr. 52
Zitationshilfe
„Betextung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betextung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betexten
Beteuerungsformel
Beteuerung
beteuern
Beterin
Betglocke
Bethaus
Bethmännchen
Betise
betiteln