Bethaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBet-haus (computergeneriert)
WortzerlegungbetenHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion
1.
selten Gotteshaus
Beispiel:
wie ihr das Material der antiken Bauwerke für eure Bethäuser benutztet [Th. MannZauberb.2,735]
2.
gottesdienstliches Gebäude von Religionsgemeinschaften außerhalb der evangelischen und katholischen Kirche

Thesaurus

Synonymgruppe
Andachtsgebäude · Bethaus · ↗Gebetshaus · ↗Gotteshaus · ↗Kirche · ↗Kirchengebäude
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Friedhof Moschee Synagoge islamisch jüdisch zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bethaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann begann ich, in mein Bethaus an der Ecke zu gehen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2001
Er wartete, bis Brandbeschleuniger in das Bethaus gebracht worden war.
Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45
Wie 1300 andere jüdische Bethäuser fiel sie 1938 der Reichspogromnacht zum Opfer.
Die Welt, 11.03.2000
Ein Laden in der Nähe des italienischen Bethauses, nur wenige hundert Meter von Neve Schalom entfernt, diente als koschere Schlachterei.
Der Tagesspiegel, 17.11.2003
Die Taufe vollziehen sie erst nach empfangenem Unterricht vor versammelter Gemeinde durch Besprengung in den Bethäusern.
o. A.: T. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 2821
Zitationshilfe
„Bethaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bethaus>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betglocke
Betextung
betexten
Beteuerungsformel
Beteuerung
Bethmännchen
Betise
betiteln
Betitelung
Beton