Betitelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-ti-te-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungbetiteln-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Auszeichnung · Benamung · ↗Benennung · ↗Beschriftung · Betitelung  ●  Benamsung  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Betitelung macht Spaß, zumal es leicht fällt, große Textblöcke einzublenden.
C't, 1994, Nr. 8
Durchgehende Betitelung der Holzstiche und Lithographien wäre darum sehr hilfreich gewesen.
Die Zeit, 12.12.1975, Nr. 51
Sehr wohl kann man aber Video-Clips, wenn sie erst einmal im Rechner gelandet sind, damit nachbearbeiten und mit effektvollen Überblendungen und Betitelungen versehen.
C't, 2000, Nr. 21
Zwar ist der Landstrich traditionell mit dem Hopfen verbunden, aber die Betitelung "Hopfenland" ist eine Neuschöpfung.
Die Zeit, 09.07.1998, Nr. 29
Dann artete ein Streit um die Betitelung von im Internet veröffentlichten Bildern zwischen Künstlerin Alexandra Königsmann und Michael Wladarsch von 84 GHz aus.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.2004
Zitationshilfe
„Betitelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betitelung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betiteln
Betise
Bethmännchen
Bethaus
Betglocke
Beton
Betonabwehr
Betonarbeiten
Betonarbeiter
Betonbalken