Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Betonburg, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betonburg · Nominativ Plural: Betonburgen
Worttrennung Be-ton-burg
Wortzerlegung Beton Burg
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend (hässlicher) für eine große Zahl von Menschen bestimmter Betonbau
besonders Wohn-, Bürogebäude oder Hotel

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Großsiedlung · Großwohnanlage · Großwohnsiedlung · Hochhaussiedlung · Wohnsilo  ●  Wohnmaschine  abwertend · Betonburg  ugs., abwertend · Plattenbausiedlung  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Betonburg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betonburg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Betonburg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier hat sich niemand etwas davon versprochen, abzureißen und Betonburgen zu bauen. [Die Zeit, 17.02.1975, Nr. 07]
Überhaupt seien die Gewinne, die mit den zumeist gepachteten Betonburgen zu erzielen sind, deutlich geringer als allgemein angenommen. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.2004]
So hat sie jüngst dafür plädiert, die Betonburgen einer Hochhaussiedlung abzureißen. [Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35]
Denn an Selbstbewusstsein herrscht in der Betonburg schon lange kein Mangel mehr. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Und die triste Betonburg an der Schellingstraße 3 war auch alles andere als heimelig. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2003]
Zitationshilfe
„Betonburg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betonburg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betonbunker
Betonbrücke
Betonboden
Betonblock
Betonbinder
Betonchaussee
Betondecke
Betonelement
Betonfacharbeiter
Betonfertigteil