Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Betonwand, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betonwand · Nominativ Plural: Betonwände
Aussprache  [beˈtɔ̃ːvant] · [beˈtɔŋvant] · [beˈtoːnvant]
Worttrennung Be-ton-wand
Wortzerlegung Beton Wand
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine meterdicke, massive, nackte Betonwand

Typische Verbindungen zu ›Betonwand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betonwand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Betonwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts spornt ihn mehr an, als die düstere Leere einer grauen Betonwand. [konkret, 1991]
Da ist es mit etwas Farbe auf die orangefarbenen Betonwände nicht getan. [Die Zeit, 17.03.2009, Nr. 13]
Genauso gut könnten sie sich derzeit mit einer Betonwand unterhalten. [Die Zeit, 13.05.2002, Nr. 19]
Haben Sie schon einmal versucht, ein Bild an einer Betonwand anzubringen? [Süddeutsche Zeitung, 03.02.1999]
Inzwischen sind sie schon wieder hinter einer neuen Betonwand verschwunden. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1996]
Zitationshilfe
„Betonwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betonwand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betonungszeichen
Betonungsweise
Betonungsregel
Betonungsgesetz
Betonung
Betonwerk
Betonwerker
Betonwüste
Betpult
BetrVG