Betrieb, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betriebes · Nominativ Plural: Betriebe
Aussprache
WorttrennungBe-trieb (computergeneriert)
Ableitung vonbetreiben
Wortbildung mit ›Betrieb‹ als Erstglied: ↗Betriebsablauf · ↗Betriebsabrechnung · ↗Betriebsakademie · ↗Betriebsanalyse · ↗Betriebsangehörige · ↗Betriebsanlagen · ↗Betriebsarzt · ↗Betriebsausflug · ↗Betriebsausschuss · ↗Betriebsausweis · ↗Betriebsbahnhof · ↗Betriebsbegehung · ↗Betriebsbeginn · ↗Betriebsberufsschule · ↗Betriebsbesichtigung · ↗Betriebsbibliothek · ↗Betriebsblindheit · ↗Betriebsbücherei · ↗Betriebschemiker · ↗Betriebschor · ↗Betriebsdirektor · ↗Betriebsebene · ↗Betriebsegoismus · ↗Betriebselektriker · ↗Betriebsende · ↗Betriebsergebnis · ↗Betriebsessen · ↗Betriebsfachschule · ↗Betriebsferien · ↗Betriebsferienlager · ↗Betriebsfest · ↗Betriebsfeuerwehr · ↗Betriebsfonds · ↗Betriebsfunk · ↗Betriebsfunktionär · ↗Betriebsführung · ↗Betriebsgaststätte · ↗Betriebsgebäude · ↗Betriebsgeheimnis · ↗Betriebsgewerkschaftleitung · ↗Betriebsgewerkschaftsgruppe · ↗Betriebsgewerkschaftsleitung · ↗Betriebsgewinn · ↗Betriebsgrafologe · ↗Betriebsgraphologe · ↗Betriebshof · ↗Betriebsingenieur · ↗Betriebsinventar · ↗Betriebskampfgruppe · ↗Betriebskapazität · ↗Betriebskapital · ↗Betriebskindergarten · ↗Betriebskinderkrippe · ↗Betriebsklima · ↗Betriebskollektivvertrag · ↗Betriebskosten · ↗Betriebskraft · ↗Betriebskrankenkasse · ↗Betriebsküche · ↗Betriebslaboratorium · ↗Betriebslehre · ↗Betriebsleiter · ↗Betriebsleitung · ↗Betriebsluftschutz · ↗Betriebslänge · ↗Betriebsmaterial · ↗Betriebsnudel · ↗Betriebsobmann · ↗Betriebsordnung · ↗Betriebsparteigruppe · ↗Betriebsparteileitung · ↗Betriebsparteiorganisation · ↗Betriebspass · ↗Betriebspersonal · ↗Betriebsphase · ↗Betriebsplan · ↗Betriebspoliklinik · ↗Betriebsprüfung · ↗Betriebspsychologe · ↗Betriebspsychologie · ↗Betriebsrat · ↗Betriebsschluss · ↗Betriebsschutz · ↗Betriebssicherheit · ↗Betriebsspannung · ↗Betriebsspartakiade · ↗Betriebssportgemeinschaft · ↗Betriebsstilllegung · ↗Betriebsstockung · ↗Betriebsstoff · ↗Betriebsstätte · ↗Betriebsstörung · ↗Betriebssystem · ↗Betriebstechnik · ↗Betriebstemperatur · ↗Betriebsunfall · ↗Betriebsvereinbarung · ↗Betriebsverfassung · ↗Betriebsverfassungsgesetz · ↗Betriebsvergleich · ↗Betriebsverkaufsstelle · ↗Betriebsverlagerung · ↗Betriebsverlust · ↗Betriebsversammlung · ↗Betriebsverwaltung · ↗Betriebswandzeitung · ↗Betriebswirtschaft · ↗Betriebszeit · ↗Betriebszeitung · ↗Betriebszelle · ↗Betriebszugehörigkeit · ↗Betriebszweig · ↗Betriebsänderung · ↗betrieblich · ↗betriebsam · ↗betriebsbedingt · ↗betriebsbereit · ↗betriebsblind · ↗betriebseigen · ↗betriebsfertig · ↗betriebsfremd · ↗betriebsfähig · ↗betriebsindividuell · ↗betriebsintern · ↗betriebsnah · ↗betriebssicher · ↗betriebstechnisch · ↗betriebsärztlich
 ·  mit ›Betrieb‹ als Letztglied: ↗Abfüllbetrieb · ↗Agrarbetrieb · ↗Amüsierbetrieb · ↗Ausbildungsbetrieb · ↗Außenhandelsbetrieb · ↗Badebetrieb · ↗Bahnbetrieb · ↗Batteriebetrieb · ↗Baubetrieb · ↗Beherbergungsbetrieb · ↗Bordellbetrieb · ↗Brauereibetrieb · ↗Bäderbetrieb · ↗Chemiebetrieb · ↗Dampfbetrieb · ↗Dauerbetrieb · ↗Dienstbetrieb · ↗Dienstleistungsbetrieb · ↗Dreischichtbetrieb · ↗Druckereibetrieb · ↗Duplexbetrieb · ↗Eigenbetrieb · ↗Einmannbetrieb · ↗Einzelbetrieb · ↗Einzelhandelsbetrieb · ↗Fachbetrieb · ↗Fahrbetrieb · ↗Filialbetrieb · ↗Fleischereibetrieb · ↗Forstwirtschaftsbetrieb · ↗Funkbetrieb · ↗Gartenbaubetrieb · ↗Gastronomiebetrieb · ↗Geschäftsbetrieb · ↗Großbetrieb · ↗Gutsbetrieb · ↗Hafenbetrieb · ↗Handbetrieb · ↗Handelsbetrieb · ↗Handwerksbetrieb · ↗Heimbetrieb · ↗Herstellerbetrieb · ↗Hochbetrieb · ↗Kleinbetrieb · ↗Kleinstbetrieb · ↗Kulturbetrieb · ↗Kurbetrieb · ↗Lehrbetrieb · ↗Literaturbetrieb · ↗Mammutbetrieb · ↗Massenbetrieb · ↗Mastbetrieb · ↗Mehrschichtbetrieb · ↗Meisterbetrieb · ↗Mitgliedsbetrieb · ↗Mittelbetrieb · ↗Monopolbetrieb · ↗Musikbetrieb · ↗Nebenbetrieb · ↗Nebenerwerbsbetrieb · ↗Netzbetrieb · ↗Normalbetrieb · ↗Online-Betrieb · ↗Onlinebetrieb · ↗Patenbetrieb · ↗Pendelbetrieb · ↗Pilotbetrieb · ↗Politikbetrieb · ↗Privatbetrieb · ↗Reparaturbetrieb · ↗Restaurationsbetrieb · ↗Riesenbetrieb · ↗Rüstungsbetrieb · ↗Saisonbetrieb · ↗Schichtbetrieb · ↗Schlüsselbetrieb · ↗Schulbetrieb · ↗Schwerpunktbetrieb · ↗Schwesternbetrieb · ↗Selbstwählbetrieb · ↗Sendebetrieb · ↗Spezialbetrieb · ↗Spitzenbetrieb · ↗Staatsbetrieb · ↗Stammbetrieb · ↗Teilbetrieb · ↗Testbetrieb · ↗Textilbetrieb · ↗Theaterbetrieb · ↗Tochterbetrieb · ↗Transportbetrieb · ↗Treuhandbetrieb · ↗Trägerbetrieb · ↗Verarbeitungsbetrieb · ↗Veredlungsbetrieb · ↗Vergnügungsbetrieb · ↗Verkehrsbetrieb · ↗Versorgungsbetrieb · ↗Wasserbetrieb · ↗Wasserwirtschaftsbetrieb · ↗Weiterbetrieb · ↗Wirtschaftsbetrieb · ↗Zuchtbetrieb · ↗Zulieferbetrieb · ↗Zweigbetrieb · ↗Zweischichtbetrieb
 ·  mit ›Betrieb‹ als Binnenglied: ↗Bahnbetriebswerk · ↗Inbetriebnahme · ↗Inbetriebsetzung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Einrichtung, die eine organisierte, räumliche und technische Einheit einer größeren Anzahl von Menschen zur zweckbestimmten, produktiven Arbeit umfasst, Unternehmen
Beispiele:
ein chemischer, metallurgischer, industrieller, vollautomatisierter Betrieb
er arbeitet in einem staatlichen, volkseigenen, privaten Betrieb
ein enteigneter, sozialistischer Betrieb
ein privater Betrieb mit staatlicher Beteiligung
einen modernen Betrieb aufziehen, in die Höhe bringen, rationalisieren
der Betrieb arbeitet mit Gewinn, Verlust, stellt Massenbedarfsgüter her, beschäftigt viele Arbeiter
einen Betrieb leiten, führen
die Leitung des Betriebes liegt in den Händen von Herrn K
den Betrieb stillegen, verlagern
2.
nur im Singular
(produktive) Tätigkeit, Arbeit
Beispiele:
der Automat, das Kraftwerk ist in Betrieb (= arbeitet)
den Motor in Betrieb setzen (= anstellen)
ein neues Taxi, eine neue Maschine in Betrieb (= in Dienst) stellen
eine Lichtanlage in Betrieb nehmen
etw. außer Betrieb setzen
den Betrieb (von etw.) einstellen
der Betrieb steht still, ruht
Arbeitsweise
Beispiel:
die Großbäckerei ist zum maschinellen, vollautomatisierten Betrieb übergegangen
3.
meist im Singular
umgangssprachlich Bewegung, Geschäftigkeit
Beispiele:
in den Geschäften herrschte kurz vor Ladenschluss ein reger, geschäftiger, großer Betrieb
an der Börse herrscht ein hektischer Betrieb
um die Mittagszeit flaut der Betrieb ein wenig ab
auf den Straßen der Großstadt herrschte immer starker Betrieb (= Verkehr)
salopp Trubel, Heiterkeit
Beispiele:
tüchtig Betrieb machen
im Tanzlokal herrscht heute abend großer Betrieb
was ist das nur für ein lahmer Betrieb!
4.
nur im Singular
salopp, abwertend drückt Ablehnung bestehender Verhältnisse aus
Beispiele:
ich habe den ganzen Betrieb (hier) satt!
Hol doch der Teufel diesen ganzen Betrieb! [TucholskyGanz anders231]
5.
meist im Singular
veraltet das Betreiben
Beispiele:
etw. erfolgt auf jmds. Betrieb hin
[mein Vater war] auf seinen Betrieb ... einer Feldlazarett-Apotheke zugewiesen worden [FontaneII 1,77]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

betreiben · Betrieb · betriebsam · Betriebsamkeit
betreiben Vb. ‘vorantreiben, sich eifrig beschäftigen, sich bemühen, beruflich ausüben, leiten, in Gang bringen’. Mnd. bedrīven ‘einen Weg, eine Wiese mit Vieh betreiben, zur Viehwirtschaft nutzen, etw. ausüben, bewirtschaften’ (vgl. nl. bedrijven) gelangt im 16. Jh. ins Hd. Die Bedeutung des Simplex ↗treiben ‘sich mit etw. beschäftigen’ (s. d.) wird zur Hauptbedeutung des Präfixverbs, während der ältere Sinn ‘ein Stück Land mit Vieh beschicken, um es als Weideland zu nutzen’, der sich bis ins 19. Jh. hält, nur noch mundartlich im östlichen Niedersachsen gebräuchlich ist. Jünger ist die Verwendung des Verbs im technischen Bereich ‘eine Anlage durch eine bestimmte Kraft, Energiequelle in Betrieb halten’ (2. Hälfte 19. Jh.). Betrieb m. ‘Treiben, Trubel’ sowie ‘Produktionsstätte bzw. jede Arbeit organisierende und entlohnende Einrichtung’; mnd. bedrīf ‘das Betreiben (einer Sache), Wirken, Tätigkeit’ gelangt um 1600 ins Hd. und wird dabei Trieb angeglichen. Zu Ende des 19. Jhs. entwickeln sich die Bedeutungen ‘Unternehmen, Firma’ und ‘geschäftiges Treiben, Trubel, Stimmung’. betriebsam Adj. ‘tätig, rührig, geschäftig’ und Betriebsamkeit f. ‘lebhafte Tätigkeit, Rührigkeit’ (2. Hälfte 18. Jh.).

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Firma · ↗Unternehmen  ●  ↗Fa.  Abkürzung · ↗Laden  ugs., salopp
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Werkstatt  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Fertigungsanlage · ↗Werk  ●  ↗Fabrik  Hauptform
Unterbegriffe
  • Ziegelei · Ziegelfabrik · Ziegelwerk
  • Wöllersdorfer Werke  ●  Feuerwerksanstalt  ugs.
  • Ni-Werk · Nibelungenwerk
  • Eisenhütte · ↗Eisenwerk · ↗Hütte · ↗Hüttenwerk
  • Bordmühle  regional · Brettmühle  regional · Brettsäge  regional · Sagi  schweiz. · Schneidmühle  regional · ↗Sägemühle  regional · ↗Sägewerk  Hauptform
  • Ausbeutungsbetrieb · Sweatshop
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Arbeitnehmer Bau Beschäftigten Einrichtungen Errichtung Kombinate Mitarbeitern Netz Verwaltungen arbeiten aufnehmen ausbildenden betroffenen bäuerlichen einstellen einzelnen gastronomischen genommen herrscht kleinen landwirtschaftlichen laufenden mittelständischen mittleren normalen ostdeutschen staatlichen volkseigenen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betrieb‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Interessierte Betriebe gab es in den vergangenen fünf Jahren reichlich.
Die Zeit, 11.03.1988, Nr. 11
Das betrifft auch den Prozeß der Durchsetzung der wissenschaftlich-technischen Revolution in den Betrieben selbst.
Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27
In einem Betrieb mit weiblichen Angestellten sind oft mehrere Generationen beschäftigt.
Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 97
Es stellt sich daher für uns die analoge Frage nach dem Inhalt der konfligierenden latenten Interessen im Betrieb.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 211
Sie verjüngen den ganzen Betrieb von oben bis unten - nur sich selber nehmen sie aus.
Tucholsky, Kurt: Die Herren Verjünger. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]
Zitationshilfe
„Betrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betrieb>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …