Betriebsakademie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-triebs-aka-de-mie
Wortzerlegung Betrieb Akademie
eWDG

Bedeutung

DDR ein dem Betrieb angeschlossenes Bildungszentrum, das der weiteren Qualifizierung der Betriebsangehörigen dient

Verwendungsbeispiele für ›Betriebsakademie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute befindet sich in den Räumen dieser Gebäude eine Betriebsakademie. [Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 48]
Da erscheint ihm vielleicht die Betriebsakademie und der polytechnische Unterricht unproduktiv, unrentabel, störend. [Die Zeit, 17.04.1964, Nr. 16]
Sie umfassen die Arbeit der Betriebsberufsschulen, der Betriebsakademien und anderer betrieblicher Einrichtungen. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9362]
Die Betriebsakademien wurden zuerst aufgelöst, als die maroden Staatsunternehmen zum ersten Mal auf Kosten achten mußten. [Die Zeit, 10.05.1991, Nr. 20]
In der werkseigenen Betriebsakademie können sie sich, wenn sie wollen, zum Formengießer, Schlosser oder Dreher ausbilden lassen. [Die Zeit, 13.04.1990, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Betriebsakademie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsakademie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsabrechnung
Betriebsablauf
Betriebleiter
Betrieb
Betreuungszeit
Betriebsambulatorium
Betriebsamkeit
Betriebsanalyse
Betriebsangehörige
Betriebsanlage