Betriebsausflug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-triebs-aus-flug
WortzerlegungBetriebAusflug
eWDG, 1967

Bedeutung

gemeinsamer Ausflug aller Betriebsangehörigen
Beispiele:
am Betriebsausflug teilnehmen
das Geschäft ist wegen eines Betriebsausflugs geschlossen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Foto Literatur Mischung alljährlich aufbrechen buchen diesjährig enden fröhlich gelungen jährlich lustig nett organisieren unternehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsausflug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber richtig satt wird man nach diesem getanzten Betriebsausflug nicht.
Die Welt, 24.08.2000
Und da gibt es Photos von Betriebsausflügen, auf denen sich alle in den Armen liegen.
Die Zeit, 05.06.1987, Nr. 24
Das letztemal hatte er den Tiergarten Schönbrunn anläßlich eines Betriebsausfluges besucht.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 20
Anfänglich standen sie wie Teilnehmer eines Betriebsausflugs, bevor die Bowle gereicht wird, Landpartieleutseligkeit.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 390
In jeder Firma und jeder Verwaltung gibt es Betriebsfeiern und Betriebsausflüge.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 59
Zitationshilfe
„Betriebsausflug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsausflug>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsaufwand
Betriebsatmosphäre
betriebsärztlich
Betriebsarzt
Betriebsart
Betriebsausgabe
Betriebsausrüstung
Betriebsausschuß
Betriebsausweis
Betriebsbahnhof