Betriebsbahnhof, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betriebsbahnhof(e)s · Nominativ Plural: Betriebsbahnhöfe
WorttrennungBe-triebs-bahn-hof
WortzerlegungBetriebBahnhof
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Bahnhof, in dem Reisezüge o. Ä. (um)gebildet und gewartet werden; Abstellbahnhof
Beispiele:
Die Niederflur-Straßenbahnen können […] nur von jenen Betriebsbahnhöfen der Wiener Linien eingesetzt werden, die über die erforderliche Infrastruktur für Wartung und Reparatur verfügen. [Der Standard, 03.11.2005]
Ein wichtiger Bestandteil des Betriebsbahnhofes ist die Werkstatt. [Berliner Zeitung, 19.04.2004]
Um 120 Millionen wird bei der U-Bahn-Station Heiligenstadt bis 2016 ein neuer Betriebsbahnhof gebaut, in dem die Züge der U4 und der verlängerten U1 untergestellt werden können. [Der Standard, 06.09.2014]
Als sich im April dieses Jahres eine Putzkolonne auf dem Dortmunder Betriebsbahnhof daran begibt, den aus Budapest eingelaufenen Euro-City »Franz Liszt« zu reinigen, ertönen aus den Unterflurkästen des Zuges Rufe und Klopfzeichen. [konkret, 2000 [1996]]
In der Wartungshalle des Betriebsbahnhofs Langenfelde werden auf acht parallelen Gleisen Wagen aus Reisezügen gewartet, gereinigt und repariert. [Berliner Zeitung, 06.01.1994]
Zitationshilfe
„Betriebsbahnhof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsbahnhof>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsausweis
Betriebsausschuss
Betriebsausrüstung
Betriebsausgabe
Betriebsausflug
Betriebsbearbeiter
betriebsbedingt
Betriebsbedingung
Betriebsbegehung
Betriebsbeginn