Betriebsfachschule

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-triebs-fach-schu-le
WortzerlegungBetriebFachschule
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR eine einem größeren Betrieb angeschlossene Fachschule, die Betriebsangehörige mit besonderen Produktionserfahrungen zu Fachkräften ausbildet
Beispiel:
er hat an der Betriebsfachschule seine Ingenieurprüfung abgelegt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Reorganisation des Mittelschulunterrichts, sagte er, wäre es vielleicht zweckmäßig, an die Anwendung einer so bewährten Form zu denken wie der Betriebsfachschule.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Darunter sind 690 Betriebsfachschulen mit einer Kapazität zwischen 200 und 4000 Schülern.
Die Zeit, 14.09.1973, Nr. 38
Sie erfolgt in den Betriebsfachschulen, Lehrwerkstätten bzw. auf Schulschiffen der Kombinate.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22094
Im November 1949 zog das Institut nach Franzburg um und wurde als Betriebsfachschule der VVW weiterbetrieben.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1231
Zitationshilfe
„Betriebsfachschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsfachschule>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsetat
Betriebsessen
Betriebsertrag
Betriebserlaubnis
Betriebsergebnis
betriebsfähig
Betriebsfähigkeit
Betriebsfeier
Betriebsferien
Betriebsferienlager