Betriebsfunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-triebs-funk
WortzerlegungBetriebFunk1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
während der Mittagspause bringt der Betriebsfunk Unterhaltungsmusik

Typische Verbindungen
computergeneriert

digital

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsfunk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bahn hat vor, ihren Betriebsfunk durch ein dem GSM-Standard verwandtes System zu ersetzen.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.1997
Am nächsten Tag lief diese Rede in der Frühstückspause über den Betriebsfunk.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 72
Denn bisher werden noch viele Aufträge per Betriebsfunk oder Telefon abgewickelt.
Die Welt, 17.08.1999
Der Motorola Betriebsfunk ist tätig auf dem Gebiet des grenzüberschreitenden digitalen Bündelfunks.
Der Tagesspiegel, 03.09.1997
In zähen Unterredungen am Arbeitsplatz, über Presse und Betriebsfunk und in öffentlichen Versammlungen wird ihr Widerstand zermürbt.
Die Zeit, 18.08.1955, Nr. 33
Zitationshilfe
„Betriebsfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsfunk>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsführung
Betriebsführer
Betriebsfrieden
betriebsfremd
Betriebsform
Betriebsfunktionär
Betriebsgaststätte
Betriebsgebäude
Betriebsgeheimnis
Betriebsgelände