Betriebsgewinn, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betriebsgewinn(e)s · Nominativ Plural: Betriebsgewinne
WorttrennungBe-triebs-ge-winn (computergeneriert)
WortzerlegungBetriebGewinn
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschreibungen Billionen Firmenwertabschreibungen Nettogewinn Posten Restrukturierungskosten Risikovorsorge Sondereinflüssen Sonderposten Sparte Steigerung US-Rechnungslegung Wertberichtigungen ausgewiesen bereinigte erwirtschaftet erwirtschafteten erzielt gesteigert gesteigerten gestiegenen gesunkenen halbierte konsolidierten schrumpfte verbesserte verdoppelt verdreifacht verminderte Überschuß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsgewinn‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im nächsten Jahr sollte der Betriebsgewinn wieder auf 52 Cent ansteigen.
Die Welt, 05.08.2002
Der Betriebsgewinn liegt im Rahmen von vorherigen Schätzungen von Analysten.
Der Tagesspiegel, 06.03.2001
Jahr für Jahr schafften es seine Manager, daß die Verluste schrumpften, und 1997 fiel sogar ein kleiner Betriebsgewinn ab.
Die Zeit, 11.02.1999, Nr. 7
Schon bisher habe die Bank im laufenden Jahr mit einem Betriebsgewinn gearbeitet.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1994
Dazu ist es notwendig, als Abführung aus dem Betriebsgewinn an den Staatshaushalt Zuführungen zu den Produktionsfonds einzuführen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Zitationshilfe
„Betriebsgewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsgewinn>, abgerufen am 22.09.2017.

Weitere Informationen …