Betriebsküche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-triebs-kü-che
WortzerlegungBetriebKüche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Küche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsküche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tank gehörte zur Energieversorgung der Betriebsküche und sollte ersetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.1995
Dies führte folgerichtig zur Einrichtung von Betriebsküchen und anderen Gemeinschaftsverpflegungsstätten;
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 312
Das Essen wird portionsweise ins Gemeindezentrum geliefert und in der benachbarten Betriebsküche der Kindertagesstätte zubereitet.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.2002
Es sollten in verstärktem Maße Direktverträge mit Großgaststätten und großen Betriebsküchen abgeschlossen werden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 310
Unser Wohnwagen ist Teil des Geschäfts, er ist Büro, Betriebsstätte und Betriebsküche zugleich.
Die Welt, 05.08.2000
Zitationshilfe
„Betriebsküche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsküche>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebskrankenkasse
Betriebskraft
Betriebskostenabrechnung
Betriebskosten
Betriebskonzept
Betriebslaboratorium
Betriebslänge
Betriebslehre
Betriebsleistung
Betriebsleiter