Betriebslehre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-triebs-leh-re
WortzerlegungBetriebLehre1
Wortbildung mit ›Betriebslehre‹ als Letztglied: ↗Bankbetriebslehre · ↗Handelsbetriebslehre
eWDG, 1967

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

landwirtschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebslehre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Fachhochschule übernahm sie den Lehrstuhl für "Betriebslehre der öffentlichen Verwaltung".
Bild, 03.03.1999
Zur Lösung dieser Aufgaben will die landwirtschaftliche Betriebslehre den Landwirt anleiten.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 926
Sie erhalten Unterricht in kaufmännischem Rechnen, Buchführung und Betriebslehre wie auch in Stenographie.
Die Zeit, 27.12.1963, Nr. 52
Daß dafür der Begriff "Höfesterben" verwandt wird, ärgert Friedrich Kuhlmann, Professor für landwirtschaftliche Betriebslehre an der Universität Gießen.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1999
Statt im Moabiter Oberstufenzentrum künftigen Bankern das Einmaleins der Betriebslehre beizubringen, schickte der Berliner Lehrer Rüdiger B. nur ein Fax mit seiner Krankschreibung nach Berlin.
Die Welt, 08.06.1999
Zitationshilfe
„Betriebslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebslehre>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebslänge
Betriebslaboratorium
Betriebsküche
Betriebskrankenkasse
Betriebskraft
Betriebsleistung
Betriebsleiter
Betriebsleitung
Betriebsluftschutz
Betriebsmarge