Betriebsurlaub, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betriebsurlaub(e)s · Nominativ Plural: Betriebsurlaube
Worttrennung Be-triebs-ur-laub
Wortzerlegung Betrieb Urlaub

Verwendungsbeispiele für ›Betriebsurlaub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil die Anlagen wegen des Betriebsurlaubs noch ruhten, blieb die teure Elektronik heil. [Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31]
Noch immer gebe es wie selbstverständlich in der Branche einen dreiwöchigen Betriebsurlaub. [o. A.: GEWERKSCHAFT textIL-BEKLEidUNG WILL KAPITALISTEN VOR SCHÄNDUNG DER SONNTAGSRUHE BEWAHREN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]]
Dort jedoch seien alle Mitarbeiter für eine längere Zeit im Betriebsurlaub gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1999]
Überlegt wird auch, ob ein regional abgestimmter Betriebsurlaub von drei Wochen für die Einrichtungen eingeführt wird. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003]
Die HBV dagegen bekräftigte, es handle sich eindeutig um eine Aussperrung, auch wenn dies nun in einen angeordneten Betriebsurlaub umgedeutet werden solle. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.1996]
Zitationshilfe
„Betriebsurlaub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsurlaub>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsunfall
Betriebstyp
Betriebstreue
Betriebstemperatur
Betriebsteil
Betriebsvereinbarung
Betriebsverfassung
Betriebsverfassungsgesetz
Betriebsvergleich
Betriebsverkaufsstelle