Betriebsurlaub

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-triebs-ur-laub

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausfällen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsurlaub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil die Anlagen wegen des Betriebsurlaubs noch ruhten, blieb die teure Elektronik heil.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Dort jedoch seien alle Mitarbeiter für eine längere Zeit im Betriebsurlaub gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.1999
Noch immer gebe es wie selbstverständlich in der Branche einen dreiwöchigen Betriebsurlaub.
o. A.: GEWERKSCHAFT textIL-BEKLEidUNG WILL KAPITALISTEN VOR SCHÄNDUNG DER SONNTAGSRUHE BEWAHREN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Überlegt wird auch, ob ein regional abgestimmter Betriebsurlaub von drei Wochen für die Einrichtungen eingeführt wird.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003
Doch der "momentan flaue" Handy-Markt zwinge zur Kurzarbeit und zum zehntägigen Betriebsurlaub.
Der Tagesspiegel, 07.03.2001
Zitationshilfe
„Betriebsurlaub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsurlaub>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsunfall
Betriebsübergang
Betriebstyp
Betriebstreue
Betriebstemperatur
Betriebsvereinbarung
Betriebsverfassung
Betriebsverfassungsgesetz
Betriebsvergleich
Betriebsverkaufsstelle