Betriebsverlust, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betriebsverlust(e)s · Nominativ Plural: Betriebsverluste
WorttrennungBe-triebs-ver-lust
WortzerlegungBetriebVerlust

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschreibung Ausgleich Deckung Firmengeschichte Halbierung Million Millionenhöhe Risikovorsorge Vorjahreszeitraum Zins anfallen ausgleichen ausweisen belaufen betragen beziffern einfahren entstanden erleiden erwirtschaften gestiegen halbieren hinnehmen summieren verbuchen vergrößern verkraften vermindern verringern verzeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebsverlust‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für 2003 strebt die Bahn einen Betriebsverlust von 220 Millionen Euro an.
Der Tagesspiegel, 24.10.2003
Zudem schreibe die Bahn nach einem deutlichen Betriebsverlust 1999 wieder schwarze Zahlen.
Die Welt, 30.10.2000
Nach bisherigen Informationen belief sich der Betriebsverlust von Opel 1999 auf mehr als 200 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2000
Die dramatischen Betriebsverluste der vergangenen Jahre seien inzwischen überwunden, behauptet er.
Die Zeit, 11.07.1986, Nr. 29
Der Betriebsverlust ist für das erste Jahresdrittel mit 436 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Zitationshilfe
„Betriebsverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebsverlust>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsverlagerung
Betriebsverkaufsstelle
Betriebsvergleich
Betriebsverfassungsgesetz
Betriebsverfassung
Betriebsvermögen
Betriebsversammlung
Betriebsverwaltung
Betriebsvorschrift
Betriebswandzeitung