Betriebswirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-triebs-wirt-schaft
Wortzerlegung BetriebWirtschaft
Wortbildung  mit ›Betriebswirtschaft‹ als Erstglied: ↗Betriebswirtschaftslehre · ↗betriebswirtschaftlich
eWDG

Bedeutung

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Betriebswirtschaft · ↗Betriebswirtschaftslehre · Betriebsökonomie  ●  BWL  Abkürzung
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Betriebswirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebswirtschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Betriebswirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Betriebswirtschaft, die von der ZVS auch heute noch nicht freigegeben werden soll, nimmt jeder zweite Student den ihm zugewiesenen Platz nicht an.
Die Welt, 14.02.2004
Doch an seriöser Betriebswirtschaft kommt auch ein Ökobanker keinesfalls vorbei.
Der Tagesspiegel, 17.01.1998
Dies ist in der rein kapitalistischen Betriebswirtschaft das Schicksal der gesamten Arbeiterschaft.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 52
In den Aktiengesellschaften entfaltete sich aus dem Kreditsystem eine neue Form der Betriebswirtschaft selbst.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 214
Inzwischen hat er das dritte Fernstudium abgeschlossen, als Ingenieur für Betriebswirtschaft.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 140
Zitationshilfe
„Betriebswirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebswirtschaft>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebswirt
Betriebswerk
Betriebsweise
Betriebswasser
Betriebswandzeitung
Betriebswirtschaftler
betriebswirtschaftlich
Betriebswirtschaftslehre
Betriebswissenschaft
Betriebszählung