Betriebszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betriebszeit · Nominativ Plural: Betriebszeiten
WorttrennungBe-triebs-zeit
WortzerlegungBetriebZeit
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Dauer, die eine technische Anlage o. Ä. in Betrieb (2) ist
Beispiele:
Aus Klimaschutzgründen ist der Abschied von der Kernenergie der falsche Weg. Auch über die Betriebszeit der heutigen Kernkraftwerke hinaus brauchen wir diese Option der Stromerzeugung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.08.2002]
Viele Windräder näherten sich einer Betriebszeit von 20 oder gar 25 Jahren. [Welt am Sonntag, 27.05.2018, Nr. 21]
In der Branche heißt es, dass Betriebszeiten [bei Flugzeugen] von 20 bis 30 Jahren wirtschaftlich sinnvoll und bei guter Wartung auch kein Sicherheitsproblem sind. [Die Welt, 23.05.2018]
Experten des Innen- und Justizministeriums argumentieren, eine moderate Verlängerung der Betriebszeiten [von Kernkraftwerken] ohne Zustimmung des Bundesrats sei vertretbar. [Die Zeit, 26.08.2010]
Mit zwei Mignonzellen [Batterien] soll eine Betriebszeit von 18 Stunden möglich sein. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.06.2001]
[…] die wirtschaftlichen, langlebigen, wartungsarmen Solarzellen haben einen großen Nachteil: Ihre Anschaffung erfordert zu Beginn der Betriebszeit enorme Investitionen. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine lange, kurze, durchschnittliche, normale Betriebszeit
als Akkusativobjekt: die Betriebszeit erhöhen, verlängern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Betriebszeit eines Reaktors, Kernkraftwerks, einer Anlage
als Genitivattribut: eine Ausweitung, Verlängerung der Betriebszeit
2.
Zeitspanne, in der ein Unternehmen o. Ä. tätig ist, Dienstleistungen anbietet oder etw. produziert
Beispiele:
Lauras Kita gehört zum Betrieb, und die Öffnungszeiten orientieren sich an den Betriebszeiten im Werk. »Wenn drüben mal eine Schicht besonders lange geht, dann warten wir mit den Kindern ab«, sagt die Leiterin. [Die Zeit, 07.01.2008, Nr. 1]
Wie die Stadtverwaltung von Mexiko-Stadt mitteilte, dürfen Kneipen und Restaurants nicht außerhalb ihrer normalen Betriebszeiten öffnen. [Berliner Zeitung, 12.06.2002]
Die Stadt werde die Zahl der Busse erhöhen, neue Strecken eröffnen und die Betriebszeiten ausdehnen[…]. [Die Zeit, 09.08.2007]
So gelte statt der an den westdeutschen Standorten vereinbarten 35-Stunden-Woche in Leipzig die 38-Stunden-Woche. Zudem seien durch flexible Zeitkonten individuelle Arbeitszeiten von den Betriebszeiten abgekoppelt worden. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die täglichen, wöchentlichen Betriebszeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Betriebsdauer · Betriebsstunden · Betriebszeit
Unterbegriffe
  • MTBF · mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen  ●  Mean Time Between Failures  engl.
  • MTTF · mittlere Betriebsdauer bis zum Ausfall · mittlere Lebensdauer  ●  Mean Time To Failure  engl.
Computer
Synonymgruppe
Betriebszeit · Uptime · ↗Verfügbarkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Arbeitszeit Atomkraftwerk Ausweitung Buslinie Einschränkung Entkoppelung Freischankfläche Kernkraftwerk Laufe Müllpresse Reaktor Stunde U-Bahn Verlängerung ausdehnen begrenzen durchschnittlich entkoppeln erweitern gesamt kurz lang netzunabhängig normal verkürzen verlängern verlängert wöchentlich üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebszeit‹.

Zitationshilfe
„Betriebszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betriebszeit>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebszählung
Betriebswissenschaft
Betriebswirtschaftslehre
betriebswirtschaftlich
Betriebswirtschaftler
Betriebszeitung
Betriebszelle
Betriebszugehörigkeit
Betriebszustand
Betriebszweig