Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Betrugsaffäre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betrugsaffäre · Nominativ Plural: Betrugsaffären
Worttrennung Be-trugs-af-fä-re

Typische Verbindungen zu ›Betrugsaffäre‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betrugsaffäre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Betrugsaffäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Betrugsaffäre um einen vermeintlichen Löwen hat ein Zoo in China seine Tore geschlossen. [Die Zeit, 16.08.2013 (online)]
Immer wieder schrecken Betrugsaffären in der medizinischen Forschung die Öffentlichkeit auf. [Die Zeit, 15.06.2009, Nr. 24]
Die Betrugsaffäre war erstmals 1989 bekannt geworden, nachdem grüne Politiker Anzeige erstattet hatten. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000]
So bekam er auch nicht mehr mit, wie sein Verfahren in einer Aufsehen erregenden Betrugsaffäre richtig berühmt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2001]
Weitere Informationen zu der Betrugsaffäre finden Sie auf Seite 26 in dieser Ausgabe. [C't, 1995, Nr. 3]
Zitationshilfe
„Betrugsaffäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betrugsaff%C3%A4re>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betrug
Betroffenheit
Betroffene
Betriebsübergang
Betriebsänderung
Betrugsbekämpfung
Betrugsdelikt
Betrugsdezernat
Betrugsfall
Betrugsmanöver