Betrugsaffäre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betrugsaffäre · Nominativ Plural: Betrugsaffären
Worttrennung Be-trugs-af-fä-re

Typische Verbindungen zu ›Betrugsaffäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betrugsaffäre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Betrugsaffäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Betrugsaffäre um einen vermeintlichen Löwen hat ein Zoo in China seine Tore geschlossen.
Die Zeit, 16.08.2013 (online)
Die Betrugsaffäre war erstmals 1989 bekannt geworden, nachdem grüne Politiker Anzeige erstattet hatten.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000
Die Betrugsaffäre wurde dramatisch, als die Familien abgeschoben werden sollten.
Bild, 01.11.1997
Weitere Informationen zu der Betrugsaffäre finden Sie auf Seite 26 in dieser Ausgabe.
C't, 1995, Nr. 3
Röhrig (52) hatte im Zuge der Betrugsaffäre im Mercedes-Vertrieb den Platz von Jürgen Fahr eingenommen, der im Februar entlassen worden war.
Die Welt, 11.07.2005
Zitationshilfe
„Betrugsaffäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betrugsaff%C3%A4re>, abgerufen am 24.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betrügerisch
Betrügerin
Betrügerei
Betrüger
betrügen
Betrugsbekämpfung
Betrugsdelikt
Betrugsdezernat
Betrugsfall
Betrugsmanöver