Betrugsverfahren, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-trugs-ver-fah-ren
WortzerlegungBetrugVerfahren
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
das Betrugsverfahren gegen Herrn A ist eingestellt worden

Typische Verbindungen
computergeneriert

davonkommen einleiten einstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betrugsverfahren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Betrugsverfahren gegen ihn sei deshalb gegen 8000 Mark eingestellt worden.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2002
Dort ging die Zahl des Verbrechens um 22 Prozent zurück, allerdings hängt das mit einem Betrugsverfahren zusammen, das 2003 dort in die Statistik eingeflossen war.
Die Welt, 22.02.2005
Fliegt der allerdings vorher beispielsweise bei einer Polizeikontrolle auf, läuft ein Betrugsverfahren ins Leere.
Die Zeit, 03.09.2003, Nr. 36
In einem Schreiben kündigte die Staatsanwaltschaft jetzt an, das Betrugsverfahren wegen geringer Schuld der Dozentinnen einzustellen.
Der Tagesspiegel, 10.04.2000
Daneben läuft gegen den ehemaligen Multimillionär schon ein Betrugsverfahren, weil er aus dem Firmenvermögen 70 Millionen Euro an seine Frau Sybille abgezweigt haben soll.
Bild, 07.02.2004
Zitationshilfe
„Betrugsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betrugsverfahren>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betrugsverdacht
Betrugsmanöver
Betrugsfall
Betrugsdelikt
Betrugsbekämpfung
Betrugsversuch
Betrugsvorwurf
betrunken
Betrunkene
Betrunkenheit