Betrugsversuch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-trugs-ver-such
WortzerlegungBetrugVersuch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrug Verdacht aufdecken dreist vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betrugsversuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts solcher Logik würde beispielsweise das Opfer eines Betrugsversuchs, das diesen nicht bemerkt hat, allein deshalb nicht mehr schutzwürdig sein?
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2004
Hinter der selbsternannten DDV verbirgt sich offensichtlich ein groß angelegter Betrugsversuch.
Die Welt, 25.04.2001
Das Bewertungssystem lässt sich allerdings leicht austricksen - so geschehen etwa in einem jüngst aufgeflogenen, groß angelegten Betrugsversuch.
C't, 2001, Nr. 25
Ein Mann (34) sitzt wegen Betruges, Betrugsversuches und Urkundenfälschung in mehreren hundert Fällen in U-Haft.
Bild, 18.07.2002
Auch für den bloßen Betrugsversuch erschien daher die vom Schöffengericht erkannte Strafe von einem Monat Gefängnis als angemessene Sühne.
Friedländer, Hugo: Die falsche Hofdame und der falsche Kammerherr. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 7849
Zitationshilfe
„Betrugsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betrugsversuch>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betrugsverfahren
Betrugsverdacht
Betrugsmanöver
Betrugsfall
Betrugsdelikt
Betrugsvorwurf
betrunken
Betrunkene
Betrunkenheit
BetrVG