Betschemel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Betschemels · Nominativ Plural: Betschemel
Aussprache  [ˈbeːtʃeːml̩]
Worttrennung Bet-sche-mel
Wortzerlegung  beten Schemel
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Religion, historisch
Synonym zu Betstuhl
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf dem Betschemel knien
Beispiele:
Ein Hingucker ist das originale Altartuch aus der Königskapelle im Schlosspark Berg am Starnberger See. [König] Ludwig [II.] hat sich hier häufig Privatmessen lesen lassen. Vor dem Altar stand sein Betschemel. [Fränkischer Tag, 04.01.2018]
Links vom Eingang [des Pfarrhauses] befindet sich traditionell die Pfarrkanzlei, daneben das Bischofszimmer mit seinem prächtigen Himmelbett, einem dreitürigen Eichenschrank und dem mit Samt bezogenen Betschemel. [OÖ Nachrichten, 05.09.2008]
Das älteste Teil der rund fünf Quadratmeter großen Weihnachtskrippe ist ein rund 200 Jahre alter Betschemel. [Fränkischer Tag, 05.12.2007]
In seiner Zelle [seinem Zimmer im Kloster] saß er [der Pater] an einem großen, mit Büchern und Schriften bedeckten Tisch. Daneben befand sich der Betschemel, und über diesem in einem kostbaren altertümlichen Rahmen hing in Lebensgröße eine heilige Barbara [ein Bild der heiligen Barbara]. [Voß, Richard: Zwei Menschen. Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 33]
Der Gobelin über dem Kopfende des Himmelbetts stellt die Kreuzigung Christi dar; rechts vom Bett steht ein Betschemel […]. [Mauer, August: Geographische Bilder. Bd. 1. 14. Aufl. Langensalza 1889]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Betschemel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betschemel>, abgerufen am 25.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betsaal
BetrVG
Betrunkenheit
Betrunkene
betrunken
Betschwester
Betstuhl
Betstunde
Bett
Bett-Truhe