Betstunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBet-stun-de (computergeneriert)
WortzerlegungbetenStunde
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion
1.
vom Pfarrer oder Bischof zu bestimmten Zeiten oder zu bestimmten Zwecken angeordnete Andacht von etwa einer Stunde
Beispiel:
ging er ... in die Kapelle der Schule und wohnte den Betstunden der Schwestern bei [BöllHaus144]
2.
veraltend kleiner Gottesdienst
Beispiel:
eine Betstunde (ab)halten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Betstunde am "Tierfriedhof Tierhimmel" in Teltow sind alle Gattungen willkommen.
Bild, 08.11.2004
Beim Organisten Klemens Schnorr klingt nicht alles zwangsläufig nach Betstunde oder Beerdigung.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2000
Auch die Auskünfte über die jeden Mitwoch stattfindenden Betstunden verdienen Beachtung.
Scharnagl, August u. a.: Gemeindegesang. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 27149
Die Betstunde wurde abgehalten anläßlich der Verleihung des Gertrud-Eysoldt-Preises an Josef Bierbichler in Bensheim an der Bergstraße.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1998
Zitationshilfe
„Betstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Betstunde>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betstuhl
Betschwester
Betschemel
Betsaal
BetrVG
Bett
Bett-Tuch
Bettbank
Bettbehang
Bettbezug