Bettüberzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bettüberzug(e)s · Nominativ Plural: Bettüberzüge
Worttrennung Bett-über-zug
Wortzerlegung Bett Überzug
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Überzug für das Federbett

Thesaurus

Synonymgruppe
Bettbezug · Bettüberzug  ●  Zieche  österr.

Verwendungsbeispiele für ›Bettüberzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Bettüberzug wurde das Tier auf die Polizeiwache gebracht. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.1994]
Da werden staubmilbenabhaltende Bettüberzüge empfohlen oder verworfen, Haustiere geduldet oder verdammt. [Die Zeit, 05.10.2006, Nr. 41]
Sie wird besungen, verschenkt, auf Bettüberzüge gedruckt und ist wohl die bekannteste zum Symbol gewordene Blume. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.2001]
Man holt 4 bis 6 Tafeln Wollwatte und steckt dieselben in einen alten Bettüberzug, der ruhig geflickt sein darf. [Magazin der Hausfrau, 13.12.1936]
Sie nähen farbenfrohe Bettüberzüge, weben knallbunte Tücher, stricken Mützen und Stofftiere. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2000]
Zitationshilfe
„Bettüberzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bett%C3%BCberzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettzipfel
Bettzeug
Bettwäsche
Bettwärmer
Bettwärme
Betulichkeit
Betätigung
Betätigungsdrang
Betätigungsfeld
Betätigungsfreiheit