Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bettgenosse, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bettgenossen · Nominativ Plural: Bettgenossen
Aussprache 
Worttrennung Bett-ge-nos-se
Wortzerlegung Bett Genosse
eWDG

Bedeutung

veraltet jmd., der mit einem anderen das Bett teilt

Thesaurus

Synonymgruppe
Bettgenosse · Beziehung · Freund · Geliebter · Gespiele · Günstling · Hausfreund · Mann ihres Herzens · Verhältnis · ständiger Begleiter  ●  Kavalier  ironisch, veraltet · Liebhaber  Hauptform · Lover  engl. · Beschäler  derb, abwertend · Boyfriend  ugs., engl. · Deckkhengst  derb, abwertend, fig. · Galan  geh., veraltet, ironisch · Kerl  ugs., salopp · Stecher  vulg., abwertend

Typische Verbindungen zu ›Bettgenosse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bettgenosse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bettgenosse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn sieben von zehn häufiger sexuell aktiv sind als zu Hause, dann mit dem gewohnten Bettgenossen. [Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35]
Als sie ihn gebar, sie suchte seine Hauslehrer nach ihren Bettgenossen aus. [Der Tagesspiegel, 18.01.2005]
In den vergangenen Jahren musste sie allerdings auf auswärtige Bettgenossen ausweichen, englische Adlige vorzugsweise. [Der Tagesspiegel, 16.03.2001]
Die Mutter ihres Bettgenossen hatte sie für eine Bekannte ihres Sohnes gehalten und in sein Zimmer gelassen. [Bild, 16.09.1997]
Schließlich seid Ihr nicht im Betäubungszustand zu Bettgenossen gemacht worden. [Der Spiegel, 25.06.1984]
Zitationshilfe
„Bettgenosse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettgenosse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettgeher
Bettgeflüster
Bettfuß
Bettflucht
Bettflasche
Bettgenossin
Bettgeschichte
Bettgestell
Bettgewand
Betthase