Bettkarte

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBett-kar-te (computergeneriert)
WortzerlegungBettKarte
eWDG, 1967

Bedeutung

Eisenbahn Berechtigungsschein für einen Schlafwagenplatz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für zwei Kinder unter zehn Jahren, die gemeinsam ein Bett benützen, braucht nur eine Bettkarte gelöst zu werden.
Die Zeit, 02.06.1972, Nr. 22
Wer nicht schlafen will, spare sich die Kosten einer Bettkarte.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 245
Die Bahn erstattet in solchen Fällen nur 50 Prozent des Preises für die Bettkarte.
Die Zeit, 10.09.1993, Nr. 37
Das Lösen einer Bettkarte stelle lediglich eine Nebenvereinbarung zum eigentlichen Beförderungsvertrag dar.
Der Tagesspiegel, 19.05.2000
Danach können die Reisenden auch für die D-Züge Warschau - Berlin Bettkarten telegraphisch vorausbestellen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1916
Zitationshilfe
„Bettkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettkarte>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettkante
Bettjacke
Bettjäckchen
Betthupferl
Betthitze
Bettkasten
Bettlade
Bettlager
bettlägerig
bettlägrig