Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bettschüssel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bettschüssel · Nominativ Plural: Bettschüsseln
Worttrennung Bett-schüs-sel
Wortzerlegung Bett Schüssel

Thesaurus

Synonymgruppe
Bettpfanne · Bettschüssel · Schieber · Stechbecken · Steckbecken
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Bettschüssel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grossmann bat mich um eine Bettschüssel, und ich habe sie ihm gebracht, ohne sie vorher in eine der dafür bereitliegenden Papiertüten zu stecken. [Die Zeit, 24.11.1972, Nr. 47]
Beinahe mechanisch wechsle ich die Windeln, begleite die Bewohner auf den Toilettenstuhl, reiche die Bettschüssel, biete etwas zu trinken an, lagere die schwerst pflegebedürftigen Bewohner. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
Danach werden die Nachtmedikamente ausgeteilt, Bewohner auf den Toilettenstuhl gesetzt oder die Bettschüssel gereicht. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
Während ich die Bettschüssel desinfiziere, ruft mich Schwester Cumin Scott über ihr Funkrufgerät. [Die Zeit, 24.11.1972, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Bettschüssel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettsch%C3%BCssel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettschwere
Bettschrank
Bettschoner
Bettschirm
Bettschere
Bettstatt
Bettstelle
Bettstroh
Bettstück
Bettszene