Bettszene, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bettszene · Nominativ Plural: Bettszenen
Aussprache 
Worttrennung Bett-sze-ne
Wortzerlegung Bett Szene
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Film Szene in einem Film, in der Intimitäten im Bett gezeigt werden

Typische Verbindungen zu ›Bettszene‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bettszene‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bettszene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer den tristen Bettszenen hat sie nicht viel mit ihm gemein. [Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 149]
Und die Bettszenen seien «so intim und romantisch» gewesen, sagte sie ironisch. [Die Zeit, 17.02.2012 (online)]
Deshalb legt sie jetzt eine Million Mark für die Bettszenen in Porzellan und Öl hin. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.1995]
Und was die Bettszenen betrifft, fragte ich: Glauben Sie wirklich, unsere Frauen werden anders schwanger? [Die Zeit, 08.06.2005, Nr. 23]
Beim Fernsehen mußte ich mal eine Bettszene spielen, da habe ich die Kollegin, die meine Frau darstellte, erst im Bett kennengelernt. [Der Spiegel, 24.07.1995]
Zitationshilfe
„Bettszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettszene>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettstück
Bettstroh
Bettstelle
Bettstatt
Bettschüssel
Betttruhe
Betttuch
Bettumrandung
Bettung
Bettvorhang