Bettumrandung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Bett-um-ran-dung
eWDG

Bedeutung

dreiteiliger Läufer, der als Fußbodenbelag das Bett von drei Seiten umschließt
Beispiel:
eine Bettumrandung aus Velour, Haargarn

Verwendungsbeispiele für ›Bettumrandung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ragen behäbig, breit ausladend in das Zimmer hinein, haben je ein Nachttischchen zur Seite und sind von einer Bettumrandung eingefaßt. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 249]
Er band den Jungen nachts an die Bettumrandung, ließ ihm „Hordenkeile“ verabreichen und folterte ihn mit „Wasserkuren“. [Die Zeit, 17.11.1955, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Bettumrandung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettumrandung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betttuch
Betttruhe
Bettszene
Bettstück
Bettstroh
Bettung
Bettvorhang
Bettvorlage
Bettvorleger
Bettwanze