Bettvorlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bettvorlage · Nominativ Plural: Bettvorlagen
Aussprache  [ˈbɛtfoːɐ̯laːgə]
Worttrennung Bett-vor-la-ge
Wortzerlegung  Bett Vorlage
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

veraltend
Synonym zu Bettvorleger
Beispiele:
Als Fünf‑Sterne‑Hotel bietet das Hotel […] den abendlichen Service des Bettaufdeckens, die »Couverture« an. Dem Gast wird zudem eine Bettvorlage mit dreisprachigen Grüßen ausgelegt. Begibt er sich zum Schlafen, liest er das Compliment zur guten Nacht, steht er wieder auf, entziffert er die umgekehrten Schriftzeichen, die ihm den guten Morgen wünschen. [Frankfurter Rundschau, 24.10.1998]
Eine lange Rollstuhlrampe erleichtert der Kundschaft den Weg in den Markt, wo es so ziemlich alles gibt, was ein alter, pflegebedürftiger Mensch braucht: Bettvorlagen, Rollstühle, Pflegebetten, Schnabeltassen. [Die Welt, 12.04.2013]
Im »Kurviertel« war es verboten, Besen und Bettvorlagen aus den Fenstern zur Straße hin auszuschütteln. [Badische Zeitung, 05.12.2012]
Das Bett war geöffnet, auf der Bettvorlage standen etwas abgetretene Pantoffeln[…]. [Baum, Vicky: Menschen im Hotel. München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 44]
Gleich nach dem Aufstehen werden die Fenster geöffnet, die Bettvorlagen aufgehoben, die Kissen und Federbetten geschüttelt und stundenlang der Luft ausgesetzt. [[o. A.]: Lesebuch für Oberklassen. 10. Aufl. [o. O.]: Metz 1914]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Bettvorlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettvorlage>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettvorhang
Bettung
Bettumrandung
Bettüberzug
Betttuch
Bettvorleger
Bettwanze
Bettwärme
Bettwärmer
Bettwäsche