Bettvorleger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBett-vor-le-ger (computergeneriert)
WortzerlegungBettVorleger
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
kleiner Teppich neben dem Bett
2.
umgangssprachlich, scherzhaft
a)
langhaariger Hund
b)
langer, dichter Vollbart

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tiger enden landen springen zahm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bettvorleger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin sitzt man einigermaßen kuschelig, obwohl es sich anfaßt, wie ein alter Bettvorleger.
Die Welt, 17.03.2005
Doch noch mehr als nach einem Bettvorleger steht mir der Sinn nach Essen.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2000
Die Bettvorleger, auf die man nicht mit Straßenschuhen treten sollte, nimmt man weg.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 131
Bevor ich ins Bett stieg, stand ich mit nackten Füßen auf meinem neuen Bettvorleger, dem Abschnitt des Kokosläufers.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 877
Bettvorleger und Staubtücher werden entgegen allen Polizeivorschriften zum Fenster oder Balkon hinausgeschüttelt und die Vorbeigehenden in eine Wolke angesammelten Familienstaubes gehüllt.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28151
Zitationshilfe
„Bettvorleger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettvorleger>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettvorlage
Bettvorhang
Bettung
Bettumrandung
Bettuch
Bettwanze
Bettwärme
Bettwärmer
Bettwäsche
Bettwurst