Bettwanze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBett-wan-ze
eWDG, 1967

Bedeutung

plattes, blutsaugendes Insekt, das sich in Wohnräumen und Möbeln, besonders im Bettgestell einnistet und dessen Stiche auf der menschlichen Haut Beulen hervorrufen, Wanze

Thesaurus

Synonymgruppe
Bettwanze · ↗Hauswanze
Oberbegriffe
  • Wanze  ●  Heteropteron  fachspr., griechisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Kampf gegen Bettwanzen hat ein Amerikaner fast sein eigenes Haus niedergebrannt.
Die Zeit, 13.06.2013 (online)
Dies hier ist das Medaillon mit der Bettwanze seiner Frau!
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 249
Vier von fünf Erdenbürgern teilen ihre Schlafstätte mit blutrünstigen Bettwanzen.
Der Tagesspiegel, 21.05.2000
Blut saugende Bettwanzen sind in Europa, Amerika und Australien wieder auf dem Vormarsch.
Bild, 15.05.2004
Auch daß es Bettdelikte, Bettgeher, Bettnässer, Bettwanzen, Betthäschen, Bettpfannen und dergleichen mehr gab oder noch gibt, ist hinlänglich bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.1998
Zitationshilfe
„Bettwanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bettwanze>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettvorleger
Bettvorlage
Bettvorhang
Bettung
Bettumrandung
Bettwärme
Bettwärmer
Bettwäsche
Bettwurst
Bettzeug