Beurkundung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-ur-kun-dung (computergeneriert)
Wortzerlegungbeurkunden-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Anerkennung · ↗Beglaubigung · ↗Bescheinigung · ↗Bestätigung · Beurkundung · ↗Nachweis · ↗Zertifikat · ↗Zeugnis  ●  ↗Testat  fachspr. · ↗Vidimation  geh.
Unterbegriffe
  • Arbeitszeugnis  ●  Abkehrschein  veraltet · ↗Dienstzeugnis  österr.
  • Abiturzeugnis · ↗Reifezeugnis  ●  Maturazeugnis  österr. · Maturitätszeugnis  schweiz.
  • AU-Bescheinigung  ●  Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung  Amtsdeutsch · Arztzeugnis  schweiz. · ↗Attest  veraltet · ↗Krankschreibung  Hauptform · AU  ugs., Abkürzung · ↗Krankenschein  ugs. · gelber Schein  ugs. · n' Gelber  ugs.
  • Radarpatent · Radarschifferpatent · Radarschifferzeugnis
Synonymgruppe
Beglaubigung · Beurkundung

Typische Verbindungen
computergeneriert

BGB Beglaubigung Beratung Eheschließung Geburt Gebühr Kauf Kaufvertrag Notar Personenstand Rechtsgeschäft Sterbefall Todesfall Vertrag bedürfen erfolgen erforderlich erfordern ersetzen falsch genügen gerichtlich notariell vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beurkundung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies sei geschehen, obwohl die Stadt die OFD darauf hingewiesen habe, keine Beurkundungen vorzunehmen.
Der Tagesspiegel, 02.12.2004
Sie würden so viele Beurkundungen im Jahr schaffen, dass es einfach nicht mit rechten Dingen zugehen könne.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2001
Dem Käufer fallen in beiden Fällen auch die Kosten der Beurkundung des Kaufes zur Last.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Sie ist unwiderruflich und bedarf der gerichtlichen oder notariellen Beurkundung.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 28805
Er ist ein Organ der Rechtspflege, zuständig vor allem für Beurkundungen.
o. A. [pra]: Notar. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Beurkundung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beurkundung>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beurkunden
beurgrunzen
Beunruhigung
beunruhigend
beunruhigen
beurlauben
Beurlaubung
beurteilen
Beurteiler
Beurteilung