Beurteilungskriterium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beurteilungskriteriums · Nominativ Plural: Beurteilungskriterien
Aussprache
WorttrennungBe-ur-tei-lungs-kri-te-ri-um

Typische Verbindungen zu ›Beurteilungskriterium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

einheitlich heranziehen objektiv wesentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beurteilungskriterium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beurteilungskriterium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Objektive Beurteilungskriterien lassen sich da nicht für jeden Fall leicht finden.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1995
Wie im ersten Teil bildet die Ergonomie das wichtigste Beurteilungskriterium.
C't, 1991, Nr. 2
Auch für den Wissenschaftler kommt der Vorschlag, künftig die Gesamtverschuldung eines Landes als zweites Beurteilungskriterium aufzunehmen, völlig überraschend.
Der Tagesspiegel, 29.11.2002
Die Bundesregierung ist der Meinung, daß generelle Beurteilungskriterien nicht aufzustellen sind.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Unter Beachtung dieser Vorgaben hat der Ausbilder und Prüfer die betriebsspezifischen Anforderungen in konkrete Aufgabenstellungen und Beurteilungskriterien zu übertragen.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Beurteilung von Auszubildenden. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 390
Zitationshilfe
„Beurteilungskriterium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beurteilungskriterium>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beurteilung
Beurteiler
beurteilen
Beurlaubung
beurlauben
Beurteilungsmaßstab
Beurteilungsspielraum
Beuschel
Beute
beutebeladen