Beutelschneiderei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBeu-tel-schnei-de-rei
WortzerlegungBeutelschneider-ei
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ausplünderung, Übervorteilung, Nepp

Thesaurus

Synonymgruppe
Abzockerei · ↗Geldmacherei · ↗Geldschneiderei · Profitmacherei · ↗Wucher  ●  ↗Abzocke  ugs., Hauptform · Beutelschneiderei  geh., veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

grenzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beutelschneiderei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Früher war diese Beutelschneiderei üblich, heute distanzieren sich die meisten Hersteller davon.
C't, 1994, Nr. 7
Die am Rande der Legalität angesiedelte Beutelschneiderei vieler Städte hat möglicherweise bald ein Ende.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1994
Diese Beutelschneiderei ist üblich, wie die EG-Kommission bei einem Test feststellen mußte.
Die Zeit, 24.09.1993, Nr. 39
Doch die Tage solcher immer wieder monierten Beutelschneidereien sind gezählt, selbst wenn sich der Kommissionsverdacht der Preisabsprachen nicht bewahrheiten sollte.
Die Welt, 25.10.1999
Ich hoffe, dass diesem ausgemachten Schwachsinn und der dazugehörenden Beutelschneiderei ein Riegel vorgeschoben wird.
C't, 2001, Nr. 1
Zitationshilfe
„Beutelschneiderei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beutelschneiderei>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beutelschneider
Beutelratte
Beutelnetz
beuteln
Beutelmeise
Beutelteufel
Beuteltier
Beuteltuch
beutelüstern
beutelustig