Beutelwolf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beutelwolf(e)s · Nominativ Plural: Beutelwölfe
Worttrennung Beu-tel-wolf
Wortzerlegung Beutel Wolf

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Beuteltiger · Beutelwolf · Tasmanischer Tiger · Tasmanischer Wolf
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Beutelwolf‹ (berechnet)

tasmanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beutelwolf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beutelwolf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name ist eigentlich irreführend, denn es handelt sich um den hundeähnlichen Beutelwolf. [Die Welt, 05.05.2000]
So starb 1936 der letzte tasmanische Beutelwolf in einem Zoo. [Die Welt, 05.01.2000]
Für den Beutelwolf jedenfalls kam selbst dieses Rettungsschiff zu spät. [Die Zeit, 05.08.1994, Nr. 32]
Ich untersuchte das Riesenfaultier, den australischen Beutelwolf, alle möglichen Laufvögel. [Die Zeit, 28.11.2011, Nr. 48]
Als Lockvogel dient diesmal der ausgestorbene australische Beutelwolf, wegen seines Streifenfells auch Tasmanischer Tiger genannt. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2002]
Zitationshilfe
„Beutelwolf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beutelwolf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beuteltuch
Beuteltier
Beutelteufel
Beutelsuppe
Beutelschneiderei
Beutenhonig
Beuterecht
Beuteschema
Beutestück
Beuteteil