Bevölkerungsaustausch

Worttrennung Be-völ-ke-rungs-aus-tausch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Austausch von Teilen der Bevölkerung

Typische Verbindungen zu ›Bevölkerungsaustausch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbkommenBeispielsätze anzeigen griechisch-türkischBeispielsätze anzeigen regelrechtBeispielsätze anzeigen vereinbartBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bevölkerungsaustausch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bevölkerungsaustausch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich aber, nach etwa drei Jahren, war der Bevölkerungsaustausch vollzogen.
Die Welt, 06.12.2003
Dieser Vertrag ist zugleich das erste Abkommen über einen "Bevölkerungsaustausch".
Die Zeit, 11.11.2013, Nr. 45
Die ärmeren Schichten werden nicht abgedrängt, der Bevölkerungsaustausch ist moderat.
Die Zeit, 10.11.2005, Nr. 46
Ein Bevölkerungsaustausch sei nicht in Aussicht genommen, da dies eine faschistische Lösung darstellen würde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]
Auf Basis der selben Dekrete gab es auch einen nicht so rigiden, aber dennoch schmerzhaften "Bevölkerungsaustausch" zwischen der Tschechoslowakei und Ungarn.
Süddeutsche Zeitung, 01.03.2002
Zitationshilfe
„Bevölkerungsaustausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bev%C3%B6lkerungsaustausch>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevölkerungsanteil
Bevölkerungsabwanderung
Bevölkerungsabnahme
Bevölkerung
bevölkern
Bevölkerungsbedarf
Bevölkerungsbewegung
Bevölkerungsdichte
Bevölkerungsdruck
Bevölkerungsentwicklung