Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bevölkerungsmehrheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bevölkerungsmehrheit · Nominativ Plural: Bevölkerungsmehrheiten
Worttrennung Be-völ-ke-rungs-mehr-heit

Typische Verbindungen zu ›Bevölkerungsmehrheit‹ (berechnet)

Angehörige Han-chinese Hutu Protest Schiit Singhalese Unterdrückung Willen albanisch armenisch benachteiligt buddhistisch hinduistisch indianisch indigen malaiisch mazedonisch moslemisch muslimisch paschtunisch protestantisch schiitisch schwarz singhalesisch slawisch slawisch-mazedonisch sunnitisch unterdrückt verarmt weissen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bevölkerungsmehrheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bevölkerungsmehrheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Integration der palästinensischen Bevölkerungsmehrheit bleibt ein großes Problem. [Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7]
Doch auch sie wollen das Vorhaben nicht gegen den Willen der Bevölkerungsmehrheit durchsetzen. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Zum einen ist es ihr nicht gelungen, die Armut der schwarzen Bevölkerungsmehrheit nachhaltig zu reduzieren. [Die Zeit, 20.05.2008, Nr. 22]
Der geplante Handel wurde ausgesetzt, inzwischen haben sich die Proteste jedoch gegen die weit verbreitete Armut vor allem in der indianischen Bevölkerungsmehrheit ausgeweitet. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003]
Ziel dieser Reform ist es, die schwarze Bevölkerungsmehrheit künftig stärker an den Minen zu beteiligen. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.2003]
Zitationshilfe
„Bevölkerungsmehrheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bev%C3%B6lkerungsmehrheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevölkerungsmasse
Bevölkerungslehre
Bevölkerungskreis
Bevölkerungsgröße
Bevölkerungsgruppe
Bevölkerungsmeinung
Bevölkerungspolitik
Bevölkerungspyramide
Bevölkerungsrückgang
Bevölkerungsschicht